Carry On Wiki
Advertisement

Sam Winchester
Supernatural-season-9-episode-19-Sam-Winchester-e1397764887731.jpg

Geburtstag

02. Mai 1983

Rasse

Mensch

Fähigkeiten

Visionen(zeitweise),

Dämonen-Exorzismus(zeitweise)

Wohnort

Lawrence, Kansas (Früher),

Nomade (Heute)

Zugehörigkeit

WInchesters, Team Freier Wille

Status

verstorben

Spoiler-Warnung! Der Artikel enthält Infos über noch nicht veröffentlichte Inhalte!


Sam Winchester war ein berühmter Jäger. Er und sein Bruder Dean Winchester haben schon oft die Welt gerettet.

Früheres Leben[]

Sam lebte mit seinem Bruder und seinen Eltern glücklich und zufrieden, bis seine Mutter bei einem Hausbrand umkam. Doch war es in Wirklichkeit der Dämon Azazel, der Sam Dämonenblut gab und dann von Mary gestört wurde. Sein Vater John wurde daraufhin zu einem Jäger und bildete seine Söhne aus. Doch hatte Sam es nach einer Zeit satt und ging einfach weg. Er ging nach Stanford um zu studieren. Da lernte er auch seine Freundin Jessica kennen. Doch tauchte bald Dean wieder auf, der ihm erklärt, dass John eine Weile weg ist und sich nicht gemeldet hat, was ihm nicht ähnlich sah. Also suchte er mit Dean ihren Vater.

Als Sie nach einem Jahr ihn endlich fanden, wollten sie nun den gelbäugigen Dämon töten. Mit einem antiken Revolver, genannt der Colt, wollten sie ihn töten, doch waren es immer nur Fehlschüsse und Azazel entkam. Weil John und Dean vom Dämon schwer verletzt wurden und deshalb ins Krankenhaus fahren, wurde ihr Wagen von einem Truck, gefahren von einem Dämon, gerammt. John und Sam hatten nur ein paar Kratzer, doch Dean schwebte in Lebensgefahr. Als Dean dann zu sterben drohte,  machte John einen Deal mit Azazel und gab seine Seele und den Colt für Deans Leben. Sam fühlte sich wegen John's Tod schuldig und bedauerte, dass sich sich nicht mehr richtig aussprechen konnten.

Als Azazel alle besonderen Kinder an einem Ort versammelt, sollten sie sich gegenseitig töten, bis nur noch einer übrig ist. Der letzte sollte eine Armee von Dämonen anführen, doch in Wahrheit als Hülle für Luzifer dienen. Sam wurde hinterücks erstochen und starb. Dean gab dann seine Seele, um ihn wiederzubeleben. Sie töteten dann zwar Azazel, doch kamen aus dem Teufelstor viele Dämonen frei. Und Dean hatte nur noch ein Jahr zu leben.

Trotz aller Versuche, starb Dean dann doch und kam in die Hölle, doch kam durch den Engel Castiel zurück ins Leben. Er und Sam sollten hindern, dass die 666 Siegel gebrochen werden, weil sonst Luzifer befreit wird. Es gelang ihnen dann doch nicht und Luzifer kam frei. Die Winchesters suchten einen Weg, den Teufel aufzuhalten und hatten dann den Plan, Luzifer in den Käfig zurückzuschicken, doch nur, wenn Luzifer in seiner wahren Hülle ist. Und zum Bedauern ist das Sam. Es gelang ihnen dann doch, Luzifer zu besiegen, doch Sam selbst fiel mit in den Käfig.

Später wurde er von Castiel zurück geholt. Dean und Sam machten sich dann wieder auf dem Weg, um übernatürlich Wesen zu jagen. 

Letzter Fall[]

Dean und Sam jagten einen Dämonen, doch ging bei der Jagd irgendwas schief und Sam starb. Dean verfiel in eine tiefe Depression. Er fand etwas Trost, als seine Frau heiratete und sie ihm ein Sohn schenkte. Er nannte seinen Sohn John Samuel Winchester, in Gedenken an seinen Vater und seinen Bruder.

Familie[]

  • John Winhester:  Vater, verstorben
  • Mary Winchester: Mutter, verstorben
  • Dean Winchester: Bruder
  • Adam Milligan: Halbbruder, verstorben
  • Johnny Winchester: Neffe

Trivia[]

  • Hinter Dean's Haus liegt Sam's Grab.
  • Dean benannte seinen Sohn nach seinem Vater John und seinem Bruder Sam.
Advertisement